Love hurts You`ll never alone

Wir sind ein TVD Forum
 
StartseitePortalAnmeldenLogin
Gesucht wird: Matt Donovan, Elijah Mikaelson, Esther Mikaelson, Mikael Mikaelson, Liz Forbes, Alaric Saltzman .....und noch viele mehr....
Login
Benutzername:
Passwort:
Bei jedem Besuch automatisch einloggen: 
:: Ich habe mein Passwort vergessen!
Wer ist online?
Insgesamt ist 1 Benutzer online: 0 Angemeldete, kein Unsichtbarer und 1 Gast

Keine

Der Rekord liegt bei 36 Benutzern am So Apr 24, 2016 1:48 am

Austausch | 
 

 "la Belle et la Bête" - RPG

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach unten 
AutorNachricht
'Cara'
Gast
avatar


BeitragThema: "la Belle et la Bête" - RPG   Fr Feb 20, 2015 3:43 pm





Was bisher geschah

Man schrieb das Jahr 1516. Frankreich lebte unter der Regentschaft eines kaltherzigen Königs, der nur an sich dachte und voller Gleichgültigkeit seinem Volk gegenüber versuchte, sich zum Kaiser des römischen Reiches zu ernennen Doch ahnte niemand, dass in einem eher verborgenerem Teil des Landes in einem Tal ein junger Herzog lebte, der dem König an Grausamkeit und Gefühlskälte in nichts nachstand.
Sein bester Freund, Baron und Alchemist Barabbas Rousseau war gezwungen worden, mit anzusehen, wie seine jüngere Schwester, Isabelle Sophie dem kaltherzigen Herzog versprochen wurde. Doch entgegen aller Hoffnung, sie würde sein Herz erweichen können, verliebte sich das mädchen in den Herzog und musste selbst erfahren, dass der junge Herr kein Herz besaß. Barabbas' Herz erkaltete ebenso aus Wut und wurde erfüllt von Hass als seine geliebte Schwester an gebrochenem Herzen starb. In seinem Zorn sprach er einen mächtigen Fluch aus und hüllte das Tal des Herzogs de Beaumont in einen dunklen Zauber. Niemand konnte mehr das Tal verlassen und nahezu niemand konnte es betreten. Mensch blieb Mensch, doch den Herzog selbst verwandelte er in ein fürchterliches Ungeheuer. Alle Welt sollte auch in seinem äußeren Erscheinen erkennen, wie es in ihm aussah. Und nur wenn das "Biest" zu lieben lernte, würde der Fluch gebrochen werden können.
Doch wie sollte das geschehen, im Tal war die Zeit wie erstarrt, die Jahreszeiten liefen rückwärts ab und doch blieb es scheinbar auf ewig das Jahr 1516.
Zudem konnte doch niemand das Tal verlassen, sollte sich also eines der Mädchen aus dem Tal in das Biest verlieben, wo doch jeder wusste, was geschehen war und Isabelle Sophie als Geist noch immer im Schloss des Herzogs lebte?




In der Gegenwart

Seit sie denken konnte sehnte sich Cara Aimée nach Frankreich und fühlte sich mit diesem Land verbunden. In ihrem Heim, einem von Nonnen geführten Waisenhaus, lernte sie ihr Leben lang nur Ungeliebtheit und Ignoranz kennen. Sie zog sich schon früh in ihrer Kindheit in ihre eigene Welt voller Träume und Bücher zurück. Sie fühlte sich missverstanden und ungewollt. Schon im Waisenhaus fand sie keine richtigen Freunde und so war es auch in ihrer Schule.
Doch eines Tages sollte sich ein Traum erfüllen. Ihr Frankzösischkurs wollte nach Paris um seine Sprachkenntnisse zu testen. Endlich würde sie also in das Land ihres Herzens kommen und einer Sehnsucht nachgeben können. Doch ahnte sie nicht, dass diese Reise zu ihrem größten Abenteuer werden sollte.
Ein Leben ohne wirkliche Liebe und ohne jemanden, dem sie ihre Liebe schenken konnte verlor sie trotzallem nie den Glauben an diese wunderbare Macht, die ihr in ihren Träumen sprichwörtliche Flügel verlieh. Die Liebe war eine Gabe und Cara Aimée träumte nicht nur von diesem Glück, ihr Herz war voll davon. Sie musste nur jemanden finden, dem sie es schenken durfte.
In Frankreich ankommen, unter Qualen und Sticheleien ihrer Klassenkameraden, fühlte sie sich sofort in eine andere Welt versetzt. Sie fühlte sich endlich daheim angekommen und wusste dabei noch nicht einmal, dass sie schon nach kurzer Zeit tatsächlich in eine andere Welt, ja sogar in ein anderes Jahrhundert eintauchen würde und dort wahrer Magie begegnen würde. Ein Tal, in einen Zauber gehüllt und im Jahr 1516 festgehalten rief förmlich nach ihr und sie stolperte direkt hinein. Panik ergriff sie und Furcht ließ ihr Herz schneller schlagen. Doch die Neugier siegte. Auf der Suche nach einem Weg zurück zu ihrer Klasse und hinaus aus dem Wald, in dem sie gelandet war, fand sie einen von Rosen überwucherten Tor. Doch das war erst der Anfang. Ein Schloss ragte dahinter auf und versprach Wunder, Träume und Magie. Menschen lebten in diesem Schloss und nahmen sie herzlich auf. Von ihnen erfuhr sie, was in diesem Tal geschehen war und freundete sich schließlich mit dem Geist der gebrochenen Schwester eines Alchemisten an. Doch vom Biest, von dem alle Welt in diesem Tal sprach, war nirgends eine Spur zu finden.
"La Belle et la Bête", ihr Lieblingsmärchen aus Kindertagen, sollte nun zu ihrer eigenen Geschichte werden.
Doch wo war das Biest?
War der Alchemist und Hexer wirklich so grausam und hasserfüllt, wie man erzählte?
War auch das Biest solch ein Dämon, dass niemand es lieben konnte?
Und was noch wichtiger war... würde sie je wieder in ihre eigene Zeit zurückkehren können... oder es überhaupt noch wollen, wenn sie das Biest einmal gefunden hatte?



Zur Story

* FSK 16
* historische Fantasy
* freierfundene Charaktere (Hexe/r, Menschen, Geist)
* inspired by frz. Original-Volksmärchen und anderen Versionen
* keine Mindestpostlänge

Daten unseres Forums

* gegründet am 24.01.2015
* wir sind weitestgehend ein jugendfreies Forum
* für ältere Mitglieder sind mehrere kleine FSK18+ Bereiche vorhanden
* zudem gibt es eine Abteilung in der ihr Serien, Filme und mehr bzgl. "La Belle et la Bête" entdecken könnt
* Phantasie wird bei uns groß geschrieben


Unser Team

* Cara (Gründerin)
* Moderatoren noch nicht ernannt
Unser Banner:


Unser Button:

Nach oben Nach unten
 
"la Belle et la Bête" - RPG
Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach oben 
Seite 1 von 1
 Ähnliche Themen
-
» [13.11.16 Hamburg] Rookies over Barmbek I

Befugnisse in diesem ForumSie können in diesem Forum nicht antworten
Love hurts You`ll never alone ::  :: our blood brother´s :: partner :: real life& other´s-
Gehe zu: